40 qm Deutschland

DE 1986, 76'' min., OmdU

Regie: Tevfik Başer

Als sie von ihrem Mann Dursun aus ihrem kleinen Dorf in der Türkei nach Hamburg geholt wird, ist Turna voller Neugierde auf ihre neue Heimat. Aber ihr konservativer Mann gewährt ihr keinerlei Freiheit: Er sperrt Turna in der kleinen Hinterhofwohnung ein und verbietet ihr jeden Kontakt zur Außenwelt. Mit ihrer Schwangerschaft geht für Dursun schließlich sein sehnlichster Wunsch in Erfüllung. Internationalen Filmfestival von Locarno mit dem „Silbernen Leoparden“ ausgezeichnet und gewann den Preis für das „beste Regie-Debüt“ auf dem Internationalen Filmfest von Rotterdam. Auf dem Filmfestival in Cannes lief er innerhalb der „Woche der Kritik“. Beim Deutschen Filmpreis erhielt der Film eine Nominierung als „bester Film“ und wurde in weiteren Kategorien ausgezeichnet, beispielsweise wurde Özay Fecht der Deutsche Filmpreis als „beste Schauspielerin“ verliehen. Tevfik Başer: “Ich will versuchen, etwas von den Gedanken und Gefühlen der Menschen aus einer den Deutschen fremden Kultur deutlich zu machen, an der ich zwar manches zu kritisieren habe, die ich aus ihrer Tradition heraus jedoch verstehe. Ich möchte, dass die Deutschen uns kennenlernen, denn Unbekanntes macht Angst und erzeugt Hass, wie an den Ausschreitungen gegenüber den Türken zu sehen ist. Deshalb schildere ich an einem besonderen Fall die Gastarbeiterverhältnisse in der Bundesrepublik, ohne in meinem Film Wohnung und Haus auch nur ein einziges Mal zu verlassen.” Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich.

Darsteller: Özay Fecht, Yaman Okay, Demir Gökgöl, Mustafa Gülpınar, Grit Mackentanz, Marita Petersen

Veranstaltungen:
15.03.2018 18:00 KommKino
Zum Kartenvorverkauf

Abluka

Die Blockade
TR 2015, 119'' min., OmdU

Regie: Emin Alper

Istanbul wird von heftigen politischen Unruhen erschüttert und versinkt im Chaos. In dieser Situation bietet der hochrangige Polizist Hamza dem auf Bewährung freigelassenen Kadir einen Job an. Er muss als Müllsammler Hinweise, die zu terroristischen Vereinigungen führen könnten suchen. Vorsichtig versucht Kadir, nach seiner 20-jährigen Haft wieder Kontakt zu seinem jüngeren Bruder Ahmet aufzunehmen. Doch der driftet immer weiter in seine eigene, paranoide Welt ab und verschanzt sich in seiner Wohnung. Kadir beginnt an ein Komplott zu glauben. Diese Vorstellung ist eine Sondervorstellung. Karten sind an der Festivalkasse erhältlich.

Darsteller: Mehmet Özgür, Berkay Ateş, Tülin Özen, Müfit Kayacan, Ozan Akbaba

Veranstaltungen:
11.03.2018 12:00 KommKino


13.03.2018 20:30 Festsaal


Aile Arasında

In der Familie
TR 2017, 125'' min., OmdU

Regie: Ozan Açıktan

Die Beziehung der Sängerin Solmaz endet am selben Tag wie die des neurotischen Fikret, den sie durch einen Zufall kennenlernt. Als Solmaz’ Tochter Zeynep beschließt ihre große Liebe aus Adana zu heiraten, muss Fikret aushelfen: Er soll sich kurzzeitig als Vater der Braut ausgeben. Doch schnell wird er in die gesamten Hochzeitsvorbereitungen verwickelt, die traditionellerweise von der Familie des Bräutigams übernommen werden. Und so muss Fikret seine Rolle angesichts der knallharten, im Kebab-Business tätigen Familie immer weiterspielen... Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich.

Darsteller: Engin Günaydın, Demet Evgar, Erdal Özyağcılar, Devrim Yakut, Fatih Artman, Şevket Çoruh, Gülse Birsel, Derya Karadaş, Su Kutlu, Ayta Sözeri, Devin Özgür Çınar, Deniz Hamzaoğlu, Aladağ: Rıza Akın, Arif Erkin Güzelbeyoğlu, Erdal Cindoruk, Ünal Yeter

Veranstaltungen:
11.03.2018 15:30 Festsaal
Zum Kartenvorverkauf

13.03.2018 20:30 Filmhaus Kino
Zum Kartenvorverkauf

Almanya’ya Göçün Hatıra Defteri

Das Tagebuch der Migration
TR 2018, 85'' min., OmdU

Regie: Nebil Özgentürk

Dokumentarfilm: Es begann alles zum Ende des Jahres 1961: Nach dem Anwerbeabkommen für Arbeitskräfte zwischen Deutschland und der Türkei bildeten sich Schlangen vor dem Arbeitsamt in Tophane, Istanbul. Sie wollten nur genug Geld verdienen, um in der Heimat ein Geschäft zu eröffnen, ein Haus oder einen Traktor zu kaufen. Doch sie blieben. Max Frisch brachte es damals auf den Punkt, als er sagte: “Wir riefen Arbeitskräfte, und es kamen Menschen.” Özgentürk recherchierte eineinhalb Jahre für den Film, in denen Geschichten von damals und heute erzählt werden. Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich.

Veranstaltungen:
18.03.2018 13:00 KommKino
Zum Kartenvorverkauf

Aus dem Nichts

DE 2017, 105'' min., OmeU

Regie: Fatih Akın

Katja verliert ihren Mann Nuri und ihren Sohn Rocco bei einem Bombenanschlag. Es gibt niemanden, der ihre Trauer lindern kann – ihren Schmerz betäubt sie mit Drogen. Als die Polizei das Neonazi-Paar Edda und André Möller verhaftet, schöpft Katja Hoffnung. Der Prozess, bei dem sie von Nuris bestem Freund anwaltlich vertreten wird, ist anstrengend, doch die Aussicht auf eine Verurteilung der Täter gibt Katja Kraft. Nachdem der Verteidiger geschickt Zweifel gesät hat, müssen Edda und André mangels eindeutiger Beweise freigesprochen werden. Katja ist wütend… Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich.

Darsteller: Diane Kruger, Denis Moschitto, Johannes Krisch, Samia Chancrin, Numan Acar, als Gast Ulrich Tukur

Veranstaltungen:
11.03.2018 18:00 Filmhaus Kino
Zum Kartenvorverkauf

17.03.2018 20:30 Filmhaus Kino
Zum Kartenvorverkauf

Ayla

TR 2017, 125'' min., OmdU

Regie: Can Ulkay

Im Korea-Krieg findet der türkische Soldat Süleyman ein elternloses Mädchen und nimmt sich des Kindes unter Einsatz seines Lebens an. Da er sich nicht mit der Kleinen verständigen kann, gibt er ihr den Namen Ayla und schmuggelt sie in seine Armee-Basis. Zwischen dem Soldaten und dem Mädchen entsteht eine enge Beziehung. Doch als der Krieg endet, muss Süleymans Brigade heimkehren. Er versucht alles, um sein Mündel mitzunehmen, muss sie aber im Waisenhaus zurücklassen. Trotzdem gibt er die Hoffnung nicht auf, sie eines Tages wiederzusehen. Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich.

Darsteller: Çetin Tekindor, İsmail Hacıoğlu, Kyung-jin Lee

Veranstaltungen:
11.03.2018 20:00 KommKino
Zum Kartenvorverkauf

13.03.2018 18:00 Festsaal
Zum Kartenvorverkauf

17.03.2018 17:00 Filmhaus Kino


Die Legende vom Hässlichen König

DE/AUT 2017, 122'' min., OmdU

Regie: Hüseyin Tabak

“Einen Film über einen Menschen zu Machen, der für sein Volk eine Legende war? Davon würde ich die Finger lassen. Du wirst es niemandem Recht machen können. Da kann man ja nur Fehler machen.” Michael Haneke blickt eindringlich zu seinem Gesprächspartner. “Ein Film über Yılmaz Güney? Viel Glück mein Junge..! Tuncel Kurtiz schaut mich an, lächelt und schüttelt den Kopf.” Hüseyin Tabak, Regisseur Anschließendes Gespräch mit der in Paris lebenden Tochter Elif Pütün Güney und dem Regisseur Hüseyin Tabak. Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich. Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich.

Darsteller: Yılmaz Güney, Michael Haneke, Costa-Gavras, Tahir Yüksel, Gilles Jacob, Donat Keusch, Jack Lang, Elif Güney Pütün, Ahmet Zirek, Tarık Akan

Veranstaltungen:
12.03.2018 19:00 Festsaal
Zum Kartenvorverkauf

17.03.2018 17:30 KommKino
Zum Kartenvorverkauf

Die neuen Kinder von Golzow

DE 2017, 90'' min., OmdU

Regie: Simone Catharina Gaul

Dem kleinen ostdeutschen Dorf Golzow, einst berühmt für sein Filmprojekt "Die Kinder von Golzow", gehen die Kinder aus. Der Bürgermeister hat eine Idee: Flüchtlingsfamilien sollen in sein Dorf ziehen und so die Grundschule retten. Also kommen Halima und Fadi mit ihren Kindern Hamza, Bourhan und Kamala nach Golzow. Doch der Unterschied zwischen ihrem Leben in einer syrischen Großstadt und dem in einem überalterten ostdeutschen Dorf könnte größer kaum sein. Ein Film über Golzows Integrationsexperiment. Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich.

Darsteller: Halima Taha; Fadi, Kamala, Burhan und Hamza Sayed Ahmad; Frank Schütz; Gaby Thomas

Veranstaltungen:
11.03.2018 14:30 KommKino
Zum Kartenvorverkauf

18.03.2018 17:00 Filmhaus Kino
Zum Kartenvorverkauf

DJAM

Aman Doktor
FR/TR/GR 2017, 97'' min., OmdU

Regie: Tony Gatlif

Die junge Griechin Djam wird von ihrem Onkel nach Istanbul geschickt, um ein seltenes Motorteil für ein kaputtes Boot zu besorgen. Dort trifft sie auf eine junge, verlorene Französin Avril , die in die türkische Metropole reist, um für eine humanitäre Organisation zu arbeiten. Djam nimmt sich ihr an, woraufhin die beiden nach Lesbos reisen und die örtliche Musik, Hoffnung und die Freude am Teilen kennenlernen...

Darsteller: Daphné Patakia, Simon Abkarian, Maryne Cayon, Kimon Kouris, Solon Lekkas, Yannis Bostantzglou, Eleftheria Komi

Veranstaltungen:
10.03.2018 15:30 KommKino
Zum Kartenvorverkauf

11.03.2018 18:15 Festsaal
Zum Kartenvorverkauf

Es war einmal in Deutschland

DE/BEL/LUX 2017, 102'' min., OmeU

Regie: Sam Garbarski

Deutschland 1946. Der Jude David und seine Freunde, die der Verfolgung durch die Nazis entkommen sind, schlagen sich als wahre Überlebenskünstler durch. Sie verkaufen allerlei Kram wie Bettwäsche und Handtücher, um damit so schnell es geht die Ausreise in die USA oder nach Palästina finanzieren zu können. Doch die amerikanische Offizierin Sara Simon ist ihnen auf den Fersen. Sie bohrt unerbittlich besonders in Davids Vergangenheit herum: Wie kann es sein, dass er nach einem Besuch auf dem Obersalzberg mit Hitler in Kontakt stand? Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich.

Darsteller: Moritz Bleibtreu, Antje Traue, Tim Seyfi, Mark Ivanir, Anatole Taubman, Hans Löw, Pál Mácsai, Václav Jakoubek

Veranstaltungen:
10.03.2018 20:15 KommKino
Zum Kartenvorverkauf

18.03.2018 19:00 Filmhaus Kino
Zum Kartenvorverkauf

Fındıktan Sonra

Nach der Haselnuss
TR 2018, 43'' min., OmeU

Regie: Ercan Kesal

Weltpremiere: “Vom Kollektiv zur Saisonarbeit” – Die Bewährungsprobe eines Dorfes mit dem Kapitalismus… Die Bewohner des Dorfes Çiçekpınar leben vor der Haselnussernte in einer genügsamen, solidarischen und kommunalen Gemeinschaft. Doch wenn die Haselnussernte ansteht, werden sie zu einer hierarchischen Gesellschaft, in der jeder als erstes an sich denkt. Dieses Dorf ist ein bemerkenswertes, mikrokosmisches Beispiel für die Wandlung von “Ökonomie für den Menschen” zu “der Mensch für die Ökonomie”. Was passiert mit einem Dorf, das sich davon abwendet, für ein glücklicheres Leben weniger zu produzieren? Der Eintritt zu diesem Film ist frei.

Darsteller: Dokumentarfilm

Veranstaltungen:
11.03.2018 18:45 KommKino


In Zeiten des abnehmenden Lichts

DE 2017, 101'' min., OmeU

Regie: Matti Geschonneck

Frühherbst 1989 in Ostberlin: Wilhelm Powileit, Ex-Widerstandskämpfer und Stalinist aus vollem Herzen, wird 90 Jahre alt und deswegen richtet seine Frau Charlotte ihm zu Ehren ein großes Familienfest aus, zu dem nicht nur Verwandte und Freunde erscheinen, sondern auch Repräsentanten des Arbeiter- und Bauernstaats. Aber ein fest eingeplanter Gast wird schmerzlich vermisst und zwar Enkel Sascha. Kaum einer weiß, dass er sich wenige Tage vorher in den Westen abgesetzt hat. Als die Nachricht auf der Feier die Runde macht, ist das Entsetzen groß... Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich.

Darsteller: Bruno Ganz, Hildegard Schmahl, Sylvester Groth, Evgenia Dodina, Natalia Belitski, Alexander Fehling, Gabriela Maria Schmeide

Veranstaltungen:
10.03.2018 20:30 Filmhaus Kino
Zum Kartenvorverkauf

12.03.2018 20:30 Filmhaus Kino
Zum Kartenvorverkauf

İstanbul Kırmızısı

İstanbul in Rot
TR 2017, 115'' min., OmdU

Regie: Ferzan Özpetek

Der Autor Orhan Şahin hat İstanbul vor vielen Jahren den Rücken gekehrt. Jetzt aber soll er für seinen Arbeitgeber zurück, um dem prominenten Regisseur Deniz Soysal bei seinem ersten Buch unter die Arme zu greifen. Dieser lebt in einem herrschaftlichen Haus direkt am Meer. Aber Familie Soysal kämpft mit Schwierigkeiten und Orhan wird von Anfang an in eben diese hineingezogen. Aber Orhan erlebt auch Istanbul neu und sieht die Stadt mit anderen Augen und er entdeckt Gefühle wieder, die er schon lange für überwunden hielt. Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich.

Darsteller: Halit Ergenç, Nejat İşler, Tuba Büyüküstün, Serra Yılmaz

Veranstaltungen:
11.03.2018 20:00 Filmhaus Kino
Zum Kartenvorverkauf

17.03.2018 20:15 KommKino
Zum Kartenvorverkauf

Kaybedenler Kulübü Yolda

Club der Verlierer auf Tour
TR 2018, 110'' min., OmdU

Regie: Mehmet Ada Öztekin

Internationale Premiere: Kaan und Mete fahren am Ende eines ausgelassenen Urlaubs mit ihrem großen Freundeskreis in Olympos, an der Ägäisküste, mit ihren Motorrädern zurück nach Istanbul. Doch auf der Reise werden sie auf zwei unerwartete Gäste treffen. Während sie in Richtung Istanbul fahren, wird das Leben ihnen auf eine sehr unangenehme Weise zeigen, dass Reisen und Beziehungen nie so verlaufen, wie sie geplant sind. Unser Abschlussfilm Club der Versager 'Unterwegs' wird in Anwesenheit der Hauptdarsteller auf dem Festival Deutschlandpremiere feiern. Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich.

Darsteller: Nejat İşler, Yiğit Özşener, Hande Doğandemir, Merve Çağıran, Rıza Kocaoğlu, Sarp Akkaya

Veranstaltungen:
18.03.2018 19:30 Festsaal
Zum Kartenvorverkauf

Königin von Niendorf

DE 2017, 67'' min., OmeU

Regie: Joya Thome

Eigentlich sollte Lea glücklich sein. Die Schule ist vorbei und vor ihr liegen sechs ganze Wochen Sommerferien. Doch weil Lea sich nicht wirklich mit ihren Klassenkameraden versteht und auch ihre beste Freundin Lara den Sommer nicht zu Hause verbringt, langweilt sich Lea schnell. Auch ihr Freund Mark, ein 53 Jahre alter Musiker, hat eigene Sorgen und kann sich nicht genug um Lea kümmern. Da fällt ihr eine Bande von Jungs auf, die ein Ölfass herumtragen. Lea will unbedingt zur Clique dazugehören, doch eigentlich werden keine Mädchen aufgenommen. Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich.

Darsteller: Lisa Moell, Mex Schlüpfer, Denny Sonnenschein, Salim Fazzani, Ivo T. Michligk, Elias Sebastin, Moritz Riek

Veranstaltungen:
11.03.2018 13:00 Filmhaus Kino
Zum Kartenvorverkauf

18.03.2018 13:00 Filmhaus Kino
Zum Kartenvorverkauf

Macht euch keine Sorgen

DE 2017, 89'' min., OmeU

Regie: Emily Atef

Schon vor einiger Zeit offenbarte Jakob Schenk seinen Eltern, dass er plant, zum Islam zu konvertieren. Obwohl die Schenks ihre Zweifel an dieser Entscheidung hatten, waren sie froh, dass ihr Sohn so einen tieferen Lebenssinn gefunden hatte. Umso geschockter sind die Eltern, als das LKA plötzlich vor ihrer Tür steht und ihnen offenbart, dass Jakob nicht, wie zunächst vermutet, mit seinem Kumpel Falk im Spanienurlaub ist, sondern sich in Syrien dem IS angeschlossen hat. Der Vater beschließt Jakob nach Deutschland zurückzubringen.

Darsteller: Jörg Schüttauf, Ulrike C. Tscharre, Leonard Carow, Leonard Scheicher

Veranstaltungen:
10.03.2018 18:00 Festsaal
Zum Kartenvorverkauf

Tereddüt

Clair Obscur
DE/FR/P/TR 2016, 105'' min., OmdU

Regie: Yeşim Ustaoğlu

Şehnaz ist eine junge Frau die nach außen hin eine perfekte Ehe mit dem Architekten Cem führt. Als Şehnaz in einem Krankenhaus in einem Küstenstädtchen ein Pflichtpraktikum absolviert, zeigen sich jedoch langsam die ersten Risse in ihrer Beziehung. Zwar reist sie extra jedes Wochenende nach Hause zurück, doch ist sie nach und nach immer unzufriedener mit dem Eheleben. Da trifft sie eines Morgens auf die deutlich jüngere Elmas, die in der vorangegangenen Nacht eingeliefert wurde. Für die beiden Frauen ist es der Beginn einer großen Veränderung.

Darsteller: Funda Eryiğit, Ecem Uzun, Mehmet Kurtuluş, Okan Yalabık, Serkan Keskin, Sema Poyraz

Veranstaltungen:
10.03.2018 18:15 Filmhaus Kino
Zum Kartenvorverkauf

11.03.2018 20:30 Festsaal
Zum Kartenvorverkauf

Yaşar Kemal Efsanesi

Die Legende Yaşar Kemal
TR 2017, 113'' min., OmdU

Regie: Aydın Orak

In diesem Biopic wird das Leben des großen Poeten und Romancier Yaşar Kemal von seiner Geburt bis zu seinem Tod mit Archivbildern und von Menschen und Freunden, die ihm nahe standen geehrt. Dabei wurden hunderte von Stunden Filmaufnahmen gesichtet, Tonaufnahmen gehört und hunderte von Seiten Dokumente gelesen. Freunde wie Ara Güler, Arif Keskiner, Zülfü Livaneli,Orhan Pamuk ,Türkan Şoray,Atıf Yılmaz,Orhan Pamuk und Aziz Nesin erzählen von der Legende Yaşar Kemal. Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich.

Darsteller: Mit der Stimme von Halil Ergün

Veranstaltungen:
14.03.2018 20:30 KommKino
Zum Kartenvorverkauf

Zer

Goldgelb
TR 2017, 112'' min., OmdU

Regie: Kazım Öz

Jan, ein junger Mann, der in New York aufgewachsen ist, wird von dem Lied bewegt, das ihm seine Großmutter auf ihrem Sterbebett vorsingt. Sie erinnert sich an eine tragische Geschichte von 1938, das sie als Kind in Dersim erlebt hat. Nach ihrem Tod reist Jan, zu den Orten, wo sie im kurdischen Kernland aufgewachsen ist, auf der Suche nach der Wahrheit hinter dem Lied. Seine Reise führt ihn tief in sein eigenes unbekanntes Erbe und enthüllt traurige, verborgene Wahrheiten und die Bedeutung dessen, was sie hinter sich gelassen hat. Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich.

Darsteller: Nik Xhelilaj, Güler Ökten

Veranstaltungen:
11.03.2018 13:00 Festsaal
Zum Kartenvorverkauf

18.03.2018 15:00 Festsaal
Zum Kartenvorverkauf