Abluka

Die Blockade
TR 2015, 119'' min., OmdU

Regie: Emin Alper

Istanbul wird von heftigen politischen Unruhen erschüttert und versinkt im Chaos. In dieser Situation bietet der hochrangige Polizist Hamza dem auf Bewährung freigelassenen Kadir einen Job an. Er muss als Müllsammler Hinweise, die zu terroristischen Vereinigungen führen könnten suchen. Vorsichtig versucht Kadir, nach seiner 20-jährigen Haft wieder Kontakt zu seinem jüngeren Bruder Ahmet aufzunehmen. Doch der driftet immer weiter in seine eigene, paranoide Welt ab und verschanzt sich in seiner Wohnung. Kadir beginnt an ein Komplott zu glauben. Diese Vorstellung ist eine Sondervorstellung. Karten sind an der Festivalkasse erhältlich.

Darsteller: Mehmet Özgür, Berkay Ateş, Tülin Özen, Müfit Kayacan, Ozan Akbaba

Veranstaltungen:
11.03.2018 12:00 KommKino


13.03.2018 20:30 Festsaal


Aus dem Nichts

DE 2017, 105'' min., OmeU

Regie: Fatih Akın

Katja verliert ihren Mann Nuri und ihren Sohn Rocco bei einem Bombenanschlag. Es gibt niemanden, der ihre Trauer lindern kann – ihren Schmerz betäubt sie mit Drogen. Als die Polizei das Neonazi-Paar Edda und André Möller verhaftet, schöpft Katja Hoffnung. Der Prozess, bei dem sie von Nuris bestem Freund anwaltlich vertreten wird, ist anstrengend, doch die Aussicht auf eine Verurteilung der Täter gibt Katja Kraft. Nachdem der Verteidiger geschickt Zweifel gesät hat, müssen Edda und André mangels eindeutiger Beweise freigesprochen werden. Katja ist wütend… Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich.

Darsteller: Diane Kruger, Denis Moschitto, Johannes Krisch, Samia Chancrin, Numan Acar, als Gast Ulrich Tukur

Veranstaltungen:
11.03.2018 18:00 Filmhaus Kino
Zum Kartenvorverkauf

17.03.2018 20:30 Filmhaus Kino
Zum Kartenvorverkauf

Das deutsche Kind

DE 2017, 89'' min., OmeU

Regie: Umut Dağ

Cem, ein angehender Imam, lebt gemeinsam mit seiner Frau Sehra und Tochter Hanna in Hannover. Die deutsche Kultur ist für die Familie dabei ebenso selbstverständlich ein Bestandteil ihres Lebens, wie die türkische. Doch als sie nach einer Tragödie das Kind einer Freundin bei sich aufnehmen, sehen sie sich auf einmal mit alten Vorurteilen konfrontiert. Es kommt zu einem Sorgerechtsstreit mit den Großeltern des Kindes, bei dem auf einmal Werte wie Glaube, Familie und Heimat heiß diskutiert werden und die Familie vor eine Zerreißprobe stellt… Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich.

Darsteller: Murathan Muslu, Neshe Demir, Katrin Sass, Petra Schmidt-Schaller

Veranstaltungen:
13.03.2018 18:15 KommKino
Zum Kartenvorverkauf

16.03.2018 18:00 KommKino
Zum Kartenvorverkauf

Die Legende vom Hässlichen König

DE/AUT 2017, 122'' min., OmdU

Regie: Hüseyin Tabak

“Einen Film über einen Menschen zu Machen, der für sein Volk eine Legende war? Davon würde ich die Finger lassen. Du wirst es niemandem Recht machen können. Da kann man ja nur Fehler machen.” Michael Haneke blickt eindringlich zu seinem Gesprächspartner. “Ein Film über Yılmaz Güney? Viel Glück mein Junge..! Tuncel Kurtiz schaut mich an, lächelt und schüttelt den Kopf.” Hüseyin Tabak, Regisseur Anschließendes Gespräch mit der in Paris lebenden Tochter Elif Pütün Güney und dem Regisseur Hüseyin Tabak. Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich. Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich.

Darsteller: Yılmaz Güney, Michael Haneke, Costa-Gavras, Tahir Yüksel, Gilles Jacob, Donat Keusch, Jack Lang, Elif Güney Pütün, Ahmet Zirek, Tarık Akan

Veranstaltungen:
12.03.2018 19:00 Festsaal
Zum Kartenvorverkauf

17.03.2018 17:30 KommKino
Zum Kartenvorverkauf

Ionela

DE 2017, 9'58' min., OmeU

Regie: Christoph Lacmanski

Iana hilft jungen Mädchen aus der Zwangsprostitution. Sie wartet vor einer Postfiliale, wo plötzlich ein dunkler Wagen vor ihr auf den Parkplatz fährt. Ein junges, dünnes Mädchen mit zerzausten Haaren steigt aus. Das muss sie sein. Ionela. Nürnberg Premiere Sollte der Vorverkaufslink eine ausverkaufte Veranstaltung anzeigen, ist nur das Kontingent der Onlinetickets erschöpft. Es sind immer Restkarten an der Festivalkasse erhältlich.

Veranstaltungen:
16.03.2018 19:00 Festsaal
Zum Kartenvorverkauf